Dienst am 9. Oktober mit der FF Wahlstorf

Der Dienst am 9. Oktober war eine gemeinsame Übung mit der FF Wahlstorf in Wielen, bei der es um die Suche nach vermissten Personen in einer verrauchten Scheune unter Atemschutz und um die Förderung von Wasser auf langem Weg ging. Wieder einmal zeigte sich, dass die Anzahl an Atemschutzgeräteträgern im Ernstfall zu gering ist.

Das neue Wahlstorfer TSF-W bildete zusammen mit dem ELW die ersten anrückenden Fahrzeuge und begann mit dem Erstangriff und der Personensuche. Unser TSF, das als zweites eintraf, begann mit dem Aufbau der Wasserversorgung zum etwa 150 Meter entfernten Löschwasserteich. Hier war das als letztes eintreffende LF-16 der Wahlstorfer Wehr bereits dabei, die Wasserentnahmestelle vorzubereiten und den Kameraden entgegenzuarbeiten.

Der Aufbau der Wasserversorgung funktioniert sehr gut und schnell, auch wenn die Kommunikation zwischen den Fahrzeugen und mit den Handsprechfunkgeräten aufgrund der abschirmenden Wirkung etwas schwierig war.