Einsatz: Ausgelaufene Bremsflüssigkeit auf der B76

Ausgerechnet am Freitag, 13. März ereignete sich ein Wildunfall auf der Bundesstraße 76: Ein Wildschwein hatte den Versuch, in Höhe des Abzweigs nach Theresienhof die Straße zu überqueren, mit dem Leben bezahlt. Bei dem Unfallfahrzeug war durch die Kollision eine Bremsleitung gerissen, so dass der Pkw nur per Handbremse gut 300 Meter weiter, an der Abzweigung Wittmoldt, zum Stehen gebracht werden konnte. Die ausgelaufene Bremsflüssigkeit wurde auf dieser Strecke von der FF Wittmoldt abgestreut und anschließend aufgenommen. Der Einsatz dauerte eine gute Stunde, von 21.40 bis 22.45 Uhr, zwei Feuerwehrfrauen und vier Feuerwehrmänner waren im Einsatz.